Über eines ihrer Werke – „The portrait of an artist" (2011), ein mit Farbe befleckter Maleroverall eines Künstlers – schreibt sie auf ihrer Website:

„Dieser Künstler wohnte regelrecht in seinem Overall, und es war die Frage, ob er sich von seinem hochgeschätzten Besitz trennen könnte. Sein Overall hatte wochenlang bei mir im Atelier gehangen, bevor ich wusste, mit welchen Materialien ich operieren sollte. Letztlich habe ich ihn aus Tüll gefertigt, einem transparentem Material, das von einem getragenen Brautkleid stammt. Und so wie der ursprüngliche Overall mit unzähligen, beliebig nebeneinander platzierten Farbflecken besudelt war, so drehe ich bunte Garnknäulchen ineinander und befestige diese auf dem Stoff. Als ob ich die Farbpalette des Malers aufdrösel und bestimme, festlege und dann wieder an die Stelle zurücklege, wo sie hingehört, wo sie am besten ist... der Overall-Austausch."

Ausbildung:
1993-1994 Rijksacademie van Beeldende Kunsten Amsterdam
1984-1992 Koninklijke Academie van Beeldende Kunsten, Den Haag, und die Academie van Beeldende Kunsten (jetzt Willem de Kooning Academie), Rotterdam

Kollektionen:

    Werke der Künstlerin befinden sich in Kollektionen der folgenden Einrichtungen: Museum Boijmans van Beuningen, TextilMuseum, Luxor Theater, Centrum Beeldende Kunst Rotterdam und andere Artotheken, ING Bank, RABO-bank, AkzoNobel Art Foundation und Privatpersonen.

Vertreten in den folgenden Betriebskollektionen:

    Akzo Nobel Art Foundation, Amsterdam

Die folgenden Einrichtungen haben Werke vorrätig:

    CBK Schiedam, Schiedam