11.07.2016 von: Ursula Ströbele & Bas Hendrikx

Wifi-Rooter und Säulen aus leuchtenden Glasfa serkabeln bilden die Außenkonturen des filigranen,  architektonischen Rechtecks von Network/ed  Pillars, das den Grundriss eines griechischen Tempels beschreibt. Je nach Frequenz des umliegenden Datenverkehrs im Netz blinken die Kabel hell auf. Als Motivvorlage der mit einem 3D-Printer hergestellten Skulptur Anthemion dient die Fotografie eines  antiken ornamentalen Bauschmucks (Archiv Deutsches Archäologisches Institut Athen, 1928). Durch die  Doppelseitigkeit (positiv-negativ) werden die formalen Eigenschaften des Fotonegativs aufgegriffen.